Campingplätze Niederlande

Campingplätze in Niederlande werden oft gleich in Verbindung mit Holland gesetzt, da leider der Name Niederlande meistens durch das „weltbekannte„ Holland etwas untergeht. Dies hören die Niederländer gar nicht gern, denn für sie sind Niederländer – Niederländer und keine Holländer und andersrum genauso, die Holländer möchten ungern als Niederländer bezeichnet werden.
Das Königreich Niederlande wird seit 2013 auf dem Familienthron von Willem-Alexander geführt, welcher allerdings bei den politischen Angelegenheiten ein Mitspracherecht hat, aber recht neutral bleibt, da hier die Minister die Staatsentscheidungen treffen. Sie führen gemeinsam eine parlamentarische Monarchie.
Das gesamte Jahr über reisen aus aller Welt Touristen auf die Campingplätze in Niederlande an, um in der warmen aber auch kalten Jahreszeit ihren Familienurlaub bei herrlichen Spaziergängen an der frischen Seeluft in vollen Zügen unter warmen Sonnenstrahlen oder aber auch bewölktem Himmel zu geniessen.
Die begeisterten Urlauber der endlosen Strände und Dünen an der Küste der Campingplätze in Niederlande sind die Deutschen, die auf der Gästeliste weit über den restlichen europäischen Touristen stehen.
Für das Kinderprogramm sind die Besitzer der Campingplätze in Niederlande mit Ihren Unterhaltungsaktivitäten, Spielplätzen und Streichelzoos für Familien bestens ausgestattet. Die sportlichen Urlauber finden auf den Campingplätzen in Niederlande beim Segeln, Kanu- oder Bootfahren, Abseilen, Klettern, Wattwandern, Surfen und Kitesurfen die Energie wieder, welche beim Alltagsstress verbraucht wurde. Wer aber gerne mit dem Fahrrad eine Sightseeingtour an der blühenden Landschaft ausüben möchte, kann gleich auf die Pedalen treten und die ausgeschilderten Fahrradwege erkunden. Die meisten Campingplätze in Niederlande haben in unmittelbarer Gegend einen Fahrradverleih, der für wenig Kleingeld und etwas Begeisterung einen Ausflug an wohltuender Natur ermöglicht.
Auf den zahlreichen Burgen, Schlössern und Palästen gehen die Historiker und Künstler der Campingplätze in Niederlande, um die sagenhafte Architektur des Baustils zu bewundern. Damit es den kleinen Urlaubern bei diesem Ausflug nicht langweilig wird, verwirklichen mehrere dieser Burgen den Traum einmal Ritter und Burgfräulein zu sein. Ein Muss bei einem solchen Touristen-Tag auf den Campingplätzen in Niederlande ist das „Anne Frank Huis“ - Museum, das einem in die Zeilen des Tagebuches der Anne Frank zurückversetzt.
Für das Magenknurren der Urlauber kümmern sich die Cafès und Restaurants mit deren traditionellen Köstlichkeiten: „Hollandse Nieuwe“ - Heringsfilet mit oder ohne Brötchen, Variationen des typischen Goudakäse und für die süssen unter den Gästen der Campingplätze in Niederlande dürfen die unverzichtbaren Poffertjes an einem erholsamen Wandertag am See nicht ausgelassen werden.

Schreiben Sie uns

Wählen Sie Ihren Lieblingsort und somit auch die Ferienanlage aus. Hier Kostenvoranschlag anfordern.

Wir nutzen Cookies für einen bestmöglichen Service. Mit Verwendung der Website stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.